Chinakohl mit Matjes – Low-Carb und erfrischend

Als eingefleischte Kennerin von Schlank im Schlaf habe ich natürlich auch einige Bücher von Dr. Pape. Auch wenn ich die Frühstück- und Mittagrezepte selten mache so sind die Rezepte für den Abend umso öfter auf dem Teller und ausserdem sind die Grundlagen im vorderen Teil immer sehr interessant. Der leckere rohe Chinakohl mit Matjes ist in seinem Buch Schlank im Schlaf für Berufstätige zu finden.

 

Ihr braucht dazu:

800 g Chinakohl

20 g Wahlnüsse

50 g  magere Schinkenwürfel

100 g Magerjoghurt

2 El Zitronensaft

2 El Weißweinessig

Salz, Pfeffer,

2 Tl. Currypulver

150 g Matjesfilet

 

 

Zunächst müsst ihr den Chinakohl waschen und in Streifen schneiden. Danach hackt ihr die Walnüsse und bratet sie zusammen mit den Schinkenwürfeln an. Das geht ohne zusätzliche Fett.

 

Für das Dressing Zitrone, Joghurt, Essig, Currypulver, Pfeffer und Salz mischen. Dann den Chinakohl mit der Schninken-Nuss-Mischung vermengen und dann das Dressig dazu. Zum Schluss kommt dann der Matjes oben drauf.

 

Na? Wer macht es nach?

 

 

 

Pilze, Pilze, Pilze – Der Herbst auf dem Lowcarb-Teller

Mein Mann war auf dem Wochenmarkt und da haben ihn die vielen verschiedenen Pilze in den Auslagen der Bauern angelacht. Also haben wir uns eine Pilzpfanne mit Speck und Zwiebeln gemacht und dazu einen leckeren Feldsalat gegessen.

Hier für Euch ein Einblick in die Zubereitung:

        

Wir hatten für unsere Pfanne Pfifferlinge, Kräuterseitlinge sowie kleine und große Champignons. Diese haben wir geputzt und dann kleingeschnitten.

Das Putzen geht gut, wenn man die Pilze in eine Schüssel mit Wasser und etwas Mehl gibt. dann reibt man sie leicht zwischen den Fingern und legt sie zum trocknen auf ein Küchentuch. Dann ist der meiste Schmutz weg und man muss nur noch die schmutzigen Füsse abschneiden.

Danach schwitzen wir eine gewürfelte Zwiebel an bis sie glasig ist und tun Speckwürfel dazu. Dann geben wir die Pilze hinein und dünsten sie bis das Wasser, welches austritt verdunstet ist.

          

Den Feldsalat hat er auch vom Markt mitgebracht und den putzen wir und machen ein eigenes Essig, Öl, Senfdressig. Dann kann serviert werden.

 

Zugegeben es ist etwas arbeiten die Pilze zu putzen, aber es lohnt sich !

Leckeren Hefezopf einfach selber machen

Hast Du auch schon mal darüber nachgedacht Hefeteig selber zu machen und Dich dann nicht getraut? Was, wenn der nicht aufgeht oder wenn er sich nicht gut kneten lässt? Ich möchte Dir heute sagen: „Trau Dich!“. Es ist ganz einfach.

Hier mein Rezept für Dich:

  • 500 Gr. Mehl
  • 125 Gr. Butter
  • 80 Gr. Zucker
  • 250 ml Milch
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 1 Pkch. Trockenhefe
  • 1 Pkch. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zunächst siebt ihr das Mehl und gebt es in eine Rührschüssel mit Knethaken. Jetzt kommt die Trockenhefe dazu und wird untergerührt. Danach kommen nach und nach die anderen Zutaten hinein. Wichtig dabei ist, dass die Milch nicht eiskalt sein sollte und die Butter nicht steinhart. Klingt zwar logisch, vergisst man aber in der Eile schon einmal.

Das ganze lasst ihr dann auf StufeII 20 Minuten kneten bis der Teig eine Masse bildet und schön glänzt (Siehe Bild). Danach kommt der Teig in der Schüssel bei etwa 40°C Umluft in den Backofen zum gehen. Man legt dazu einfach ein Geschirrtuch drüber. Nach 50 Minuten hat er sich etwa verdreifacht.

 

Jetzt kneten wir den Teig noch einmal durch und bringen ihn dann in die gewünschte Form. Dann lassen wir ihn nochmal etwas gehen und backen ihn anschließend bei 175°C Grad Umluft 20-25 Minuten. Brötchen können bei 15 Minuten, je nach Größe und Ofen schon fertig sein.

          

FERTIG!

Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig der Angst nehmen vor der Materie Hefeteig. Natürlich gibt es noch viele Geheimtricks von Euren Müttern und Omas, aber diese Variante ist sehr einfach und aus meiner Sicht auch für Anfänger und Laien zu schaffen.

Achtung! Wer ihn abends backt sollte berücksichtigen, dass es noch eine Nacht ist bis zum Frühstück und das ganze Haus aber gemeinerweise lecker duftet. Das kann am Einschlafen hindern. 😉

 

Spitzkohl mit Kassler – auch Hausmannskost geht Lowcarb

Ich habe Euch ja gesagt, dass ich mich recht gut mit Schlank im Schlaf auskenne. Die für mich wichtigste Regel hierbei ist, dass man ab 18 Uhr keine Kohlenhydrate mehr und wenn doch dann nur maximal 15 gr. zu sich nehmen sollte.

Das heißt im Groben, kein Brot (außer dem passenden Eiweißbrot), keine Nudeln, kein Reis, kein Obst. Okay, für einige ist das undenkbar, aber wenn man es mal genauer betrachtet ist das gar nicht so schlimm. Viele Gerichte sind völlig normale Dinge die wir sonst auch essen nur denken wir nicht daran. Ein Omelette ist das beste Beispiel.

Ich habe heute aber für Euch etwas, was total einfach ist und womit auch „Kochnieten“ keine Probleme haben sollten.

Ihr braucht dazu einen Spitzkohl, diesen der oben so spitz zusammenläuft. Dann noch Kassler sowie Gemüsebrühe und Kümmel.

Ihr schneidet den Kohl in Streifen und wascht ihn einmal durch wie einen Salat. Dann bratet ihr vom Kassler ein paar Würfel an damit sie während dem Kochen noch Geschmack abgeben an die Brühe. Danach kommt der Kohl dazu und etwa ein halber Liter Wasser und dem entsprechend Gemüsebrühe. Zum Schluss etwas Kümmel und dann kochen bis Euch der Kohl weich genug ist.

Ich mache es im Schnellkochtopf und da dauert es dann gerade mal 7 Minuten.

Für Euch habe ich extra zwei Blümchen aus dem Kassler ausgeschnitten, ihr könnt aber auch die Scheiben im ganzen Braten oder sie komplett in das Kohlgemüse würfeln.

Hier noch ein Foto meiner Gemüsebrühe. Wir schwören auf diese aus dem Biomarkt, denn sie schmeckt gut und ist hefefrei.

Ich hoffe ich konnte Euch inspirieren. Guten Appetit!

PS: Wenn ihr mehr zu Schlank im Schlaf (SiS) wissen wollt dann sagt Bescheid, ich erkläre es gerne.

Einhornprinzessin „Sailor Zickenmoon“ – Pubertät beginnt immer früher!

 

An alle Mütter unter uns,

erinnert Ihr Euch noch an Eure Pubertät? Wann war das? Mit 10 war es bei mir jedenfalls noch nicht soweit. Aber meine kleine Einhornprinzessin „Sailor Zickenmoon“ ist sogar schon seit sie 9 war vorpubertär unterwegs gewesen und jetzt mit 11 steckt sie voll drin.

 

Mama ist doof! – Ich liebe Dich auch!

Mama soll sich nicht immer einmischen – Will ich eigentlich auch gar nicht. Nur ist das hier auch meine Wohnung.

Mama wo sind meine schwarzen Leggins die ich letzte Woche anhatte? – Vielleicht unter den 20 anderen Sachen die Du letzte Woche anhattest und die jetzt wie ein Patchworkteppich auf Deinem Boden liegen.

Mama unter meinem Bett lebt ein grüner Igel – Nein, das ist eine Kiwi die Du vor 5 Wochen essen wolltest.

Das sind nur einige Dinge. die ich hier so schildere und kennen tun wir sie alle. Vorallen Dingen auch Dinge wie: Alle anderen aus meiner Klasse haben dies, dürfen das, nur ich nicht.

Tja was hilft dagegen? Strafe? Nicht wirklich! Im Gehirn der kleinen Monster ist gerade so viel los, dass sich die Aufmerksamkeit völlig verschiebt und der Fokus so auf dem eigenen Körper liegt, dass man einfach nichts groß tun kann. Also sind auch Strafen wirkungslos oder unproduktiv. Trotzdem muss es natürlich Regeln geben. Und wer nicht essen will was Mama kocht, der kocht selber. Wer keine sauberen Klamotten mehr hat muss warten oder selber waschen.

Die hat gut reden werdet ihr vielleicht jetzt denken, aber auch ich bin besser im reden als im Umsetzen. Auch mich trifft es häufig immer noch sehr, wenn der Papa der King ist und Mama nur die Zicke die alles verbietet. Helfen tut es da ganz gut, wenn man sich mit anderen austauscht oder einfach nur bei anderen „Gleichgesinnten“ auskotzt.

Facebook hat da ein paar gute Gruppen parat. Meine Lieblingsgruppe ist diese hier:
Hilfe mein Kind ist in der Pubertät!

Wichtig ist es für uns Mamas, dass wir die ganzen Anfeindungen nicht zu persönlich nehmen. Im tiefsten Innern lieben sie uns doch und spätestens wenn es zwickt oder wehtut stehen sie vor einem um wollen getröstet werden. So ist es jedenfalls bei meiner kleinen „Großen“.

Heute hat Sie mich übrigens als Manga Mama gemalt (siehe oben). So zickig wirke ich gar nicht 😉

Gruß

 

Aktion Kinderbus – Stifte für ein Kinderlachen

Hallo ihr Lieben, heute möchte ich Euch meine Aktion Kinderbus vorstellen mit der ich seid Januar 2015 aktiv bin. Damals brauchte ich dringend einen Krippenwagen für meine Kinderpflegestelle und suchte nach einer Möglichkeit diesen zu finanzieren.

Sponsoren finden ist nicht immer so einfach und so suchte ich parallel im Internet nach anderen Möglichkeiten. Fündig wurde ich dann bei der Firma Terracycle die mir anbot doch alte, gebrauchte Zahnbürsten fürs Recycling zu sammeln. Die Firma Colgate würde mir dann im Gegenzug Geld geben, mit dem ich den Kinderbus finanzieren könnte.

Gesagt getan und wer mich kennt der weiß, dass ich sowas nicht im kleinen Stil plane. Nein, ich hatte Großes vor. Und am Ende hatte ich dann auch 70 Sammelstellen deutschlandweit, die für mich Zahnbürsten gesammelt haben. Prominenteste Spenderin war Cindy aus Marzahn.

Unglaubliche 3 Monate später war er dann schon finanziert, der Weber Kinderbus.

 

Ziemlich zeitgleich endete die Kooperation von Terracycle und Colgate und so sammelte ich auch ab dann keine Zahnbürsten mehr sondern schloss mich dem neuen Programm an, dem Stiftesammelprogramm zusammen mit der Firma BIC.

Über 170 Sammelstellen in ganz Deutschland sind seither entstanden und wir haben bereits über 5000 Euro für Kinder spenden können, die Dinge brauchen die eine Krankenkasse nicht zahlt.

In den nächsten Wochen werde ich Euch die Kinder und ihre Sorgen einzeln vorstellen. Wer jetzt schon wissen will um wen es geht und wie man helfen kann der findet alles unter www.aktion-kinderbus.de

Bis bald

 

kaesekuchenohneboden

Lowcarb Käsekuchen (fast) ohne Kohlenhydrate

Ich habe Euch ja erzählt, dass ich mich lange Zeit sehr intensiv mit Schlank im Schlaf (SiS) beschäftigt habe. Eines der beliebtesten Rezepte ist und bleibt der Käsekuchen ohne Boden.

Er ist schnell und einfach zubereitet, braucht nur 30 Minuten die Energie des Backofens und kann wunderbar als süße Abendmahlzeit dienen.

kaesekuchenohneboden

 

Hier das Rezept:

1000 g Magerquark

125 g Butter

6 Eier Größe M

1 Pkch. Vanillepuddingpulver

5-6 Tel. Flüssigsüsse

 

Zubereitung:

Quark mit Butter, Eigelb, Puddingpulver und Süße mischen. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben. Dann alles in eine gefettete Backform geben, und bei 170° C Umluft 30 Minuten backen und danach noch 30 Minuten im geschlossenen Backofen tehen lassen.

Ich benutze übrigens diese Silikonform. Da es ein Kuchen ohne Boden ist, kann man ihn ja auch gut stürzen.

FERTIG!

Ihr seht, das es wirklich sehr schnell und einfach geht. Ich wünsche Euch gutes Gelingen.

Herzlich Willkommen im kreativen Chaos

Flela

Mein Name ist Michaela, aber viele kennen mich nur als FLELA. Ich wurde 1972 in Saarbrücken auf dem Winterberg geboren und erobere seitdem meine eigene kleine Welt.

Ich habe schon in frühen Jahren meine Kreativität unter Beweis gestellt. Sei es mit drei wo ich mir einen Lyonerwürfel gefährlich weit in die Nase gesteckt habe oder später wo ich meinen Stoffhasen „Meister Lampe“ so mit Duschgel eingeseift habe, dass er sicher immer noch schäumt wenn er nass wird.

Später habe ich mit meinen Schwestern selbstgeschriebene Theaterstücke zu Hause aufgeführt und die Familien Zeitung „Bäh aktuell“ rausgebracht.

So mit 12 war ich Mitglied der „Schwarzen 7“ einer Bande die ein Baumhaus im Wald hatte und dort die legendären Zuckerbrote von Frau Hahn vertilgt hat.

Ein Eichhörnchen war ich zu der Zeit auch. So hießen die Messdiener der St. Michael Kirche in Völklingen.

Mit 17 begann meine politische Laufbahn. Ich war mehrere Jahre JU Vorsitzende in meiner Heimatstadt und da haben wir u.a. an Weihnachten den sibirischen Knochenwärmer zu gutem Zweck verkauft. Kakao mit Strohrum war das einfache Erfolgsrezept.

Als meine Mutter dann Präsidentin des Turnvereins wurde habe ich den Posten des Jugendwartes übernommen. Ich veranstaltete Hallenlager für Kinder, Sylvesterfeten und sogar zwei große Lanpartys mit etwa 100 Counter Strikern.

Auch Spenden für eine Musikanlage im vereinseigenen Jugendraum wurden mit einer tollen Promiversteigerung gesammelt. Franzi van Almsick, Udo Jürgens, Katja Seitzinger und viele andere Künstler aus Sport und Medien hatten persönliches gespendet.

Wer so engagiert ist bekommt und sieht auch selbst immer mehr Möglichkeiten sich zu engagieren und so habe ich dann den Radioschein gemacht und mit Kindern monatlich eine Radiosendung im Offene Kanal Saarland gestaltet.

Das alles tat ich während ich nebenbei über ein paar Umwege mein Fachabi gemacht habe und Bankkauffrau wurde.

Insgesamt 15 Jahre war ich in dem Beruf tätig. Dann lernte ich meinen Mann Alexander kennen, hing den Bankjob an den Nagel und ging zu ihm nach Mannheim wo er studierte. Dort haben wir dann auch nach 2 Jahren geheiratet und zusammen „rheinneckarhochzeit“ ins Leben gerufen. Das war ein Internetportal, wo Brautpaare alles finden konnten was Sie für Ihre Hochzeit brauchten. Wir schafften es mit dieser Geschäftsidee sogar in einen Kino Werbespot der IHK und liefen vor vielen Filmen.

Dann wurde ich schwanger und zur Geburt unserer Tochter Lisa sind wir dann wieder zurück ins Saarland gegangen. Dort nutzte ich die Chance einen Kurs zur Tagesmutter zu machen und arbeite nun seit 2010 in diesem Beruf.

Der Job ist genau das richtige für mich. Ich bin mein eigener Chef, ich arbeite mit den ehrlichsten Menschen überhaupt, ich kann meiner Kreativität ihren Lauf lassen und ich kann zuhause arbeiten und für meine Tochter da sein.
Seit 2011 bin ich nun in Düren in NRW und ich fühle mich hier sehr wohl.

Ich engagiere mich für Tagesmütter, für Kinder und bin stolz auf die vielen Menschen die ich so mitreiße.

Mit der Aktion Kinderbus sammle ich nun alte, kaputte Stifte fürs Recycling um mit dem Erlös Kinder zu unterstützen.

Ach ja, durch meine Ernährungsumstellung im Jahre 2011 bin ich auch kleiner Experte in Sachen Schlank im Schlaf und Lowcarb.

Ich kann Euch also viel erzählen und sicher den einen oder anderen wertvollen Tipp geben.

PS: Heja BVB